Energieeffiziente MASSIVHÄUSER
STEIN auf STEIN      

Allgemeine Informationen

Erwerb von Bauland wird teurer.

Wer ein Grundstück kaufen möchte, muss ab 2011 mit höheren Kosten rechnen. So plant das Land Niedersachsen ab dem 01. Januar 2011 die Grunderwerbssteuer um einen ganzen Prozentpunkt von 3.5% auf 4,5% zu erhöhen. Das mag sich zunächst nicht viel anhören, aber gerade Bauherren oder Käufer mit knappem Budget, müssen dann häufig umdenken. Extrem zu spüren ist das beim Erwerb von teureren Immobilien. Wer in Niedersachsen eine Immobilie für 250.000 Euro erwirbt, zahlt ab Januar  zusätzlich zu den üblichen Nebenkosten für Notar und Grundbucheintrag dafür nun eine Grunderwerbssteuer von 11.250 Euro statt 8.750 Euro - das sind satte 2.500 Euro mehr als bisher.

Wird der Kaufvertrag jedoch noch in diesem Jahr unterzeichnet und notariell beglaubigt,  so zahlen Käufer noch den alten Steuersatz von 3,5% auf ihren Immobilienpreis. Besonders schlimm könnte es Bürger treffen, die einen Immobilienkauf geplant haben, diesen aber aufgrund z.B. fehlender Termine beim Notar nicht mehr durchführen können.



News- Themen

Haus Vorschlag

Bungalow Lüneburg

Bungalow Lüneburg
Erdgeschoss: ca. 144.89 m²