Moderne Heizsysteme

Die seit dem 01.01.2016 gültige ENEV 2016 verlangt, dass im Neubau mindestens 30% regenerative Energieanteile für Heizung und Warmwasser genutzt werden müssen.

Das bedeutet, dass die bisherige Auslegung einer Solaranlage für Warmwasser (hat einen 15%-igen regenerativen Energieanteil) mindestens um eine Heizungsunterstützung erweitert werden muss.

Die Kollektorfläche beträgt dann mindestens 10 m² und das Gas-Brennwertkompaktgerät muss mit einem zusätzlichen Pufferspeicher (z.B. 400 Liter) erweitert werden. Die Folge: Im Sommer ein Überangebot von Wärmegewinnung und im Winter ein Mangel an Wärmegewinnung.

Basierend auf unsere jahrelangen Untersuchungen, Forschungen und Erfahrungen haben wir unterschiedliche Anlagenpakete zusammengestellt, die eine effektive und effiziente Betriebsweise ermöglichen.

Folgende Anlagentechniken bieten ganzjährig hohe Energieeffizienz bei der Heizung und Warmwasserbereitung:

(S) = in der Grundausstattung kann aus 2 Anlagensystemen gewählt werden
(A) = alternative Anlagentechniken
(Z) = neue innovative Anlagentechnik
en

Hinweis: Andere Anlagentechniken, wie Fern- und Nahwärmeversorgung, Pelletsanlagen oder Anlagentechnik mit erweitereter Solaranlage können auf Wunsch gesondert geprüft werden.

Wir beraten Sie gerne, professionell und umfangreich. Sprechen Sie uns an!

Kontakt aufnehmen